Ein Traum wird endlich wahr!
Freitag, 30. August 2019

Was lange währt wird endlich… wahr! Die Triathleten des Schwimmclub Illingen steigen in das Ligageschehen ein. Jahrelang hat Trainer Udo Jakobs die Jungs geformt um diesen Augenblick zu erleben.


WATT für Deinen Verein

Schwimmclub Illingen

Dahinter steckt harte Arbeit. Viel Überzeugungsarbeit, um die jungen Athleten bei der Stange zu halten, wobei einige hundert Kilometer an Schwimmtraining, mehr als das 10–fache an Radkilometern und ebenso hunderte von Kilometern Lauftraining in den letzten Jahren abtrainiert werden mussten. Acht Athleten wagten den Start, wobei sie sportlich von erfahrenen Triathleten unterstützt wurden. Die Ligawettkämpfe wurden durch den Rheinlandpfälzischen Verband durchgeführt, das bedeutet für die Mannschaft immer wieder weite Anfahrten hinzunehmen. Insgesamt fünf Wettkämpfe standen an. Start war am 25. Mai beim Löwentriathlon in Freilingen. Die Distanzen betrugen 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und als Abschluss 5 km Laufen. Schon am 16. Juni folgte der zweite Triathlon. Diesmal in Baumholder mit Distanzen von 750 m, 25 km und 6 km. Zur Mosel führte die dritte Veranstaltung. Der Triathlon in Zell, am 23. Juni, wurde als Kurzdistanz ausgetragen. Hierbei war zu beachten, dass die Jugend hier altersbedingt unterstützt werden mussten, denn die Distanzen 20 km Schwimmen 40 km Radfahren und danach noch 10,4 km Laufen sind vom Verband aus gesundheitlichen Gründen mit Altersbeschränkungen versehen. Danach ging es nach Worms zum Nibelungen–Triathlon. Am 7. Juli konnten bei der Sprintdistanz alle Athleten wieder eingesetzt werden. Die Abschlussveranstaltung war dann am 18. August beim Raiffeisentriathlon in Neuwied. Die Wettkampfdistanzen hier 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen, also Kurzdistanz mit Altersbeschränkung.

Wir freuen uns mit dem Verein und besonders mit Trainer Udo Jakobs, dass ein schon lange geträumter Traum nun endlich in Erfüllung gegangen ist und die Athleten im Wettkampf zeigen konnten, was Multitasking wirklich bedeutet! Das Preisgeld von energis nutzt der Verein für nächste weite Anfahrten zu Wettkämpfen.

Noch Fragen?

Kristin Schorr

0681 9069-1773
kristin.schorr@energis.de