Handballer on Tour!
Montag, 1. April 2019

Ganz nach dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann“ nehmen sowohl die männliche B- und C-Jugend, als auch die weibliche C-Jugend der JSG Merchweiler/Quierschied an dem internationalen Turnier „Croatia Trophy“ im Rahmen des „Youth Movement Power 2019“-Freizeitprojektes vom 16.04. – 20.04.2019 in Rovinj (Kroatien).


WATT für Deinen Verein

TV Merchweiler Handball

An diesem Wettbewerb nehmen insgesamt 150 Teams von 44 Clubs aus 10 europäischen Ländern in den Sportarten Fußball, Handball und Tennis teil. Weiterhin finden zahlreiche Seminare zu unterschiedlichsten Themen statt. Das Projekt konzentriert sich auf den positiven Beitrag des Sportunterrichtes zur Entwicklung, Förderung und zum Heranwachsen von Kindern und Jugendlichen in einem internationalen Umfeld. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf der länderübergreifenden Interaktion, Zusammenarbeit und dem partner- und freundschaftlichen Zusammenwirken der Kinder und Jugendlichen im Rahmen und Umfeld des sportlichen Wettbewerbs - auf und neben dem Spielfeld. Ebenfalls wird sowohl die Steigerung von Ausdauer, Eigeninitiative, Mut und Empathie, Förderung positiver Sportlichkeit, des FairPlay-Gedanken im Kollektiv, als auch die richtige Einstellung gegenüber Sieg und Niederlage entwickelt. Die ungefähr 40 Kinder, 15 Eltern und 8 Betreuer des Vereins freuen sich sehr über diese Einladung und vor allem über den sportlichen Anreiz, sich in einem „Handball Land“ wie Kroatien mit erstklassigen Gegnern zu messen. Diese neuen Erfahrungen im internationalen Umfeld werden auch im Umgang mit anderen Kulturen zurück in Deutschland deutliche Vorteile bringen. Auch beim TV Merchweiler Handball spielen viele Kinder mit Migrationshintergrund und somit kann dieses Event einen direkten Mehrwert im direkten persönlichen Umfeld und Tagesgeschehen der Kinder und Jugendlichen generieren. Entstanden ist diese Möglichkeit durch eine enge Bindung einer der Jugendtrainer des Vereins, der als gebürtiger Kroate immer noch gute Kontakte in sein Heimatland pflegt. Aus eigenem Antrieb und mit viel persönlichem Engagement hat er diese Sache überhaupt erst möglich gemacht. Eine derartige Reise stellt jedoch natürlich auch eine finanzielle Herausforderung dar, weil sowohl Transfer, als auch Unterbringung, Verpflegung und Ausstattung bezahlt werden müssen, wobei diese Kosten aktuell ausschließlich durch die Eltern finanziert werden sollen.

Als regionaler Energieversorger unterstützt energis den Verein bei der Umsetzung des Projekts mit der Auszeichnung zum „Verein des Monats“ und einem Preisgeld von 300 Euro und leistet damit einen besonders wertvollen Beitrag zur Jugendarbeit, zum saarländischen Sport und natürlich auch zur integrativen Entwicklung der Teilnehmer.

Noch Fragen?

Kristin Schorr

0681 9069-1773
kristin.schorr@energis.de