Freiwillige vor!
Dienstag, 30. Oktober 2018

Geflutete Keller, überschwemmte Straßen, eingestürzte Brücken und umgestürzte Heizöltanks – die Bilder der vergangenen Unwetterfolgen dürften die meisten noch vor den Augen haben. Viele Bewohner in den betroffenen Gemeinden hatten Tage und Nächte damit zu tun, die Schäden zu beseitigen. Doch ohne die Hilfe der vielen Freiwilligen hätten sie keine Chance gehabt. Allen voran ist hier die Freiwillige Feuerwehr zu nennen.


WATT für Deinen Verein

Feuerwehr Bliesmengen-Bolchen

In Bliesmengen-Bolchen und den umliegenden Gemeinden haben die rund 40 aktiven Feuerwehrfrauen und -männer betroffene Familien unterstützt. Eine größere Katastrophe durch die umgestürzten Heizöltanks konnte somit abgewendet werden. „Glücklicherweise konnten wir Schlimmeres verhindern. Allerdings haben uns die Ereignisse gezeigt: Im Bereich des Hochwasserschutzes fehlt uns noch das geeignete Material, um alle Schäden effektiv zu beseitigen. Als ehrenamtliche Organisation sind wir jedoch selbst auf Unterstützung angewiesen.“

Die bekommt die engagierte Feuerwehrtruppe jetzt von energis: Für das beherzte Eingreifen im Katastrophenfall und die vielen anderen alltäglichen Einsätzen hat sich die freiwillige Feuerwehr den Titel Verein des Monats verdient – sowie zusätzlich 300 Euro Unterstützung für den Ausbau des Katastrophenschutzes.

Noch Fragen?

Kristin Schorr

0681 9069-1773
kristin.schorr@energis.de