Verein des Monats März
Mittwoch, 11. Juli 2018

Das Imkern erfreut sich gerade wieder großer Beliebtheit – trotz oder gerade wegen der weltweiten Bedrohung des Bienenbestands. Für das Überleben der hiesigen Blütenbestäuber und Honigproduzenten engagiert man sich auch beim Kreisverband der Imker Saarlouis e.V. in den jährlichen Anfängerkursen.


WATT für Deinen Verein

Kreisverband der Imker Saarlouis e. V.

Ohne Bienen würden 80 Prozent der Nutzpflanzen nicht bestäubt. Es gäbe keine Früchte an Bäumen oder Sträuchern und viele Pflanzen könnten sich nicht vermehren. Im Kreis der Imker weiß man besonders um die ökologische und ökonomische Bedeutung der Honigbienen, aber auch um den Spaß und die Freude, die es macht, die Honigproduzenten selbst zu halten, zu vermehren und zu züchten.

Das notwendige Imkerwissen eignen sich die Neuimkerinnen und -imker in den Kursen an, die der Saarlouiser Kreisverband seit über 10 Jahren anbietet. „Das ist gut für die artgerechte Haltung von Honigbienen, aber auch für unseren eigenen Mitgliederbestand“ berichtet Irmgard Forster-Seiwert vom Kreisverband, selbst leidenschaftliche Imkerin. „Mit dieser Aktion gewinnen wir jährlich eine nicht unerhebliche Zahl neuer Mitglieder. Denn viele, die so erstmals zu uns kommen, finden später ihre imkerliche Heimat in unseren Ortsvereinen.“

In mehreren Abend- bzw. Nachmittagsveranstaltungen beschäftigen sich die Kurse mit den unterschiedlichsten Aspekten des Imkerhandwerks: von der Biologie der Honigbiene über die Haltung von Bienenvölkern und rechtliche Aspekte bis zu Maßnahmen gegen das Bienensterben. Um das Ausbildungsgeschehen künftig noch interessanter zu gestalten, planen die Verbandsverantwortlichen in diesem Jahr zehn Bienenvölker anzuschaffen. Schließlich sollen die Neuen ihr theoretisch erworbenes Wissen gleich in die Praxis umsetzen können.

Mit seinem Engagement für den Imkernachwuchs und das Überleben der Bienenvölker hat sich der Kreisverband der Imker jetzt die Auszeichnung „Verein des Monats“ von energis im März verdient. Für Kristin Schorr, die im Auftrag des saarländischen Energieversorgers energis das Förderprogramm „WATT für Deinen Verein“ betreut, ist das eine gute Nachricht: „Denn letztlich ist das Überleben der Bienen auch der Schlüssel für unsere eigene Nahrungsmittelversorgung.“ Erfreulich für den Verein: Mit dem überreichten 300-Euro-Förderscheck lassen sich schon mehrere Bienenvölker finanzieren.

Noch Fragen?

Kristin Schorr

0681 9069-1773
kristin.schorr@energis.de