Kreativität als Therapie
Dienstag, 16. Mai 2017

Die Diagnose "Krebs" verändert den Alltag der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Ängste und Unsicherheiten belasten die Betroffenen und ihr Umfeld. Die Saarländische Krebsgesellschaft steht ihnen in der schwierigen Zeit zur Seite in allen Phasen der Behandlung und auch danach.


Saarländische Krensgesellschaft e.V.

Saarländische Krebsgesellschaft e.V.

Die Diagnose "Krebs" verändert den Alltag der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Ängste und Unsicherheiten belasten die Betroffenen und ihr Umfeld. Krebskranke Menschen benötigen über die medizinische Hilfe hinaus häufig Unterstützung bei der Bewältigung von psychischen und sozialen Belastungen. Die Saarländische Krebsgesellschaft steht ihnen in der schwierigen Zeit zur Seite in allen Phasen der Behandlung und auch danach. Zu dem vielfältigen Angebot gehören Gesprächsangebote, Gesundheitskurse, Entspannungskurse oder auch Kreativangebote wie der neue Schmuck-Workshop, der mit viel Engagement und Empathie von Tanja Fischer geleitet wird.

Dieses Engagement wird jetzt belohnt: Der Verein ist Gewinner der Aktion „WATT für deinen Verein“, welche der Energieversorger energis und die saarländischen Stadtwerke ins Leben gerufen haben. Neben dem Titel „Verein des Monats“ gab es auch 300 Euro für die Vereinskasse, die Anke Kallenborn (energis) überreichte. „Bei unserer Aktion zählen keine sportlichen Höchstleistungen. Uns interessieren die Menschen, die hinter den Projekten stehen“, erklärt Anke Kallenborn bei ihrem Besuch in der Beratungsstelle.

Gemeinsam Schmuckstücke entwerfen und anfertigen

Einmal im Monat trifft sich die „Perlengruppe“ um Tanja Fischer, die selbst eine Krebs-Erkrankung überstanden hat und ganz nah bei ihren Kurs-Teilnehmern ist.  „Der Workshop ist ein Ort, an dem sowohl heilsames Weinen und gemeinsame Freude und Lachen als auch Lust am kreativen Gestalten Platz haben. Die Arbeit mit den Steinen und Perlen hat einen hohen therapeutischen Wert.“ sagt Doris Schwarz-Fedrow, Geschäftsführerin der Beratungsstelle Saarbrücken, die die Bewerbung eingereicht hat und das Projekt vorantreibt. Neben dem wertvollen Austausch mit Betroffenen gibt es noch einen weiteren positiven Effekt: Durch die Arbeit mit den Perlen unterschiedlicher Größe und Form wird in vielen Fällen eine Besserung der Polyneuropathie der Hände erzielt und die Heilung beschleunigt.

Vielleicht hat der Verein auch Glück und kann sich am Jahresende über einen großen Gewinn freuen. Denn alle Gewinner eines jeden Monats sind automatisch für die Wahl zum „Verein des Jahres“ nominiert, dem dann noch einmal 5.000 Euro winken.

Noch Fragen?

Anke Kallenborn

Anke Kallenborn

Kristin Schorr

0681 9069-1773
kristin.schorr@energis.de